// AntiAdBlock
Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
// AntiAdBlock

  Alte Dame

Daniel S. berichtet:

"Ich war an einem Wochenende mitten in der Nacht gegen Null Uhr am Friedhof bei uns. Ich wollte auch Fotos machen von Gespenstern und dachte mir: "Was die anderen können kann ich schon lange!"

Als ich hinfuhr, spürte ich Kälte und ich zitterte am ganzen Körper - das passiert immer, wenn etwas Phänomenales passiert. Ich achte auf meinen Körper, deswegen weiß ich, wenn ein Geist in der Nähe ist, denn ich habe schon oft damit zu tun gehabt

Auf meine Bilder, die ich vom Friedhof habe, bin ich stolz! Ich habe es danach nochmal probiert, aber auf den Anderen war dann nichts mehr zu sehn.

Für Fragen stehe ich offen. Ich hatte diese Bilder bereits auf einer anderen Seite ins Forum gestellt: Man sieht Nebel, aber wenn ihr die Bilder verkleinert, dann seht ihr auf dem Einen eine Dame, der eine Locke durchs Gesicht hängt. Auf dem Anderen bei der Kirche mit den Lichtern könnt ihr ein Nebeleffekt sehen, der nach oben weg fliegt.

Auf dem anderen Bild, das aussieht wie Atem, war ein Geist, denn in der Nacht war es nicht so kalt, das ich Nebel gemacht haben könnte - das kann ich beschwören!

Das Eine, wo der Geist von links nach rechts nach oben fliegt, mit hängenden Armen, war am Eingang zum Friedhof. In der Nähe bei uns ist eine Burg und ich überlege, ob ich dort nicht auch mal nachfrage, ob ich Fotos machen darf..."


 
Zum Anfang