// AntiAdBlock
Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
// AntiAdBlock

Poltergeist - der Film

- Fluch oder Mythos?




Der Film "Poltergeist" ist einer der bekanntesten Filme in unserer Zeit. Nicht nur wegen der glänzenden Leistungen der einzelnen Schauspieler im Film, nein, auch wegen der Story, die hinter dem Film steht. Eine junge Familie wohnt in einem wunderschönen Haus in einer idyllischen Neubausiedlung.



Als die kleine Tochter der Familie, Carol Anne, plötzlich anfängt, sich mit dem Fernseher zu unterhalten, fangen die mysteriösen Begebenheiten erst richtig an. Von nun an wird die Familie regelrecht von einem Poltergeist tyrannisiert, als Fokusperson für diese Übergriffe steht die kleine Carol Anne im Vordergrund.

Mehr Informationen zu dem Film: http://www.amazon.de

Der erste Poltergeistfilm erschien im Jahre 1982, die damalige Regie hatte Tobe Hopper und das Buch dazu kam von keinem geringeren als Steven Spielberg.


 
Nach dem Erfolg des ersten Teils, wurden Teil 2 im Jahre 1986 und Teil 3 im Jahre 1988 gedreht.
Regie im zweiten Teil führt: Brian Gibson und das Buch schrieben: Michael Grais & Mark Victor.
Im dritten Teil führt Regie: Gary Sherman, das Buch dazu liefert: Steve Feke, Gary Sherman & Brian Taggert.


Poltergeist - eine erschreckende Vorstellung

Eine wahrhaft gruselige Vorstellung, wenn man bedenkt, welche Tortur die Filmfamilie durchmachen musste. Aber nicht nur das, auch in der Realität scheinen die einzelnen Darsteller nicht mit Glück gesegnet zu sein.  Nach und nach verstarben einige Darsteller und somit wurde der Grundstein gelegt, dass sich auf dem Poltergeist Film ein Fluch befinden muss. Denn nirgends sind so viele Darsteller, die im gleichen Film mitgewirkt hatten, verstorben wie bei Poltergeist.


Die verstorbenen Darsteller von Poltergeist

Als Erstes verstarb die Film-Schwester von Heather O'Rourke aus Poltergeist, Dominique Dunn.

1959-1982

Ihr Tod war grauenvoll und hätte wirklich nicht sein müssen. Dominique hatte einen äußerst eifersüchtigen Freund, der sie regelmäßig Misshandelte. Dominiques Freund hatte sie in rasender Wut (sie war damals gerade mal 22 Jahre alt) erwürgt und wurde für diese Tat für 6 Jahren Haft verurteilt. Er selbst wurde aber wegen guter Führung nach nur 3 1/2 Jahren wieder entlassen.

Drei Jahre später verstarb auch Julian Beck.

1925-1985

Fakt ist, dass Julian Beck Magenkrebs hatte und nachdem die Krankheit bei ihm diagnostiziert wurde, er 18 Monate später im Alter von 60 Jahren daran verstarb. Er starb nach den Dreharbeiten zum zweiten Teil von Poltergeist.

1933-1987

Ein Jahr nach der Premiere vom zweiten Teil zum Poltergeistfilm, verstarb auch Will Sampson im Alter von 54 Jahren. Er verstarb an Komplikationen nach einer Herz Operation!

Kurz darauf verstarb auch Heather O'Rourke.
 
1975-1988

Heathers umstände für ihren Tod waren wirklich dramatisch gewesen und sie verstarb in einem viel zu jungen Alter. Es war bereits ein Wunder, dass Heather überhaupt geboren wurde.
Kathleen, die Mutter von Heather, erhielt die Nachricht, erneut Schwanger zu sein. Sie hatte bereits eine Tochter mit Namen Tammy. Die Freude über die Nachricht währte nicht sehr lange, denn Kathleen spürte, dass etwas mit der Schwangerschaft nicht richtig lief. Sie ging zum Arzt, um sich untersuchen zu lassen und es wurde festgestellt, dass Kathleen eine Fehlgeburt erlitten hatte. Es vergingen einige Wochen und Kathleen hatte ihre Fassung zurück gewonnen, als sie erneut zum Arzt ging, um ihn zu bitten, sie nochmals zu untersuchen, da sie das Gefühl hatte noch immer Schwanger zu sein. Nachdem der Arzt sie untersuchte, stellte er fest, dass Kathleen in der Tat noch schwanger ist. Kathleen hatte Zwillinge und eines der Zwillinge verstarb, während der Andere überlebte und als Heather Michele O'Rourke zur Welt kam. Ihr Tod war nicht wirklich überraschend, wenn man sich Heathers Krankengeschichte anschaut. Im Januar 1987 fing sie schon an, Symptome einer Grippe zu zeigen. Man sieht, dass in einigen Aufnahmen zu Poltergeist 3 Heathers Backen angeschwollen sind. Auch ihre Füße waren dick. Die Ärzte stellten fest, dass Heather sich mit den Parasiten "Giardia Lamblia" infiziert hatte, die in dreckigem Wasser vorzufinden sind. Sie wurde mit Medikamenten behandelt und Heathers Gesundheit stabilisierte sich soweit ganz gut. Allerdings hatte sich durch den Befall mit den Parasiten eine Entzündung im Magen-Darm-Trakt breitgemacht, sodass sie nun im Anfangsstadium von Morbus Crohn (eine chronische Darmentzündung) litt. Im Februar 1988 - Heather konnte kein Essen und Trinken mehr bei sich behalten und ihre Finger waren ganz blau - sackte sie zusammen. Die Eltern riefen einen Krankenwagen und Heather wurde not-operiert, doch leider kam jede Hilfe zu spät, sie hatte einen Darmverschluss. Sie starb im Alter von 12 Jahren!
 
So manche böse Zunge behauptete sogar, dass Zelda Rubinstein, die im Film die etwas seltsame Tangina spielt, verstorben ist. Dem ist nicht so, sie weilt noch immer völlig gesund unter uns.
(Nachtrag: Zelda Rubinstein ist mittlerweile ebenfalls verstorben † 27. Januar 2010)

1933-2010


Und nun sollte man sich einmal den Zeitrahmen anschauen, in welchem die Darsteller gestorben sind. Es wird alles so dramatisch dargestellt, dabei ist es das eigentlich gar nicht. Wenn man einmal überlegt: Dominique ist nach der Premiere des ersten Filmes verstorben! Will und Julian verstarben nach dem zweiten Teil und Heather hatte den dritten Teil noch abgedreht. Dazwischen liegen sechs Jahre vom ersten bis zum letzten Teil.

Bis auf Dominique sind alle Darsteller eines natürlichen Todes gestorben, wenngleich sie auch sehr dramatisch waren. Der Tod eines Menschen ist schon sehr traurig, aber daraus gleich einen Fluch zu machen, ist dann doch etwas überheblich.

Es ist also nichts Anderes als eine urbane Legende. Aber man sollte nicht außer Acht lassen, dass gerade solche urbanen Legenden Filme noch interessanter machen, als sie ohnehin schon sind.




© 2006 / Nicky - www.geisternet.com

 


 
Zum Anfang