// AntiAdBlock
Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
// AntiAdBlock

Der Ukleisee

Der Ukleisee ist gerade mal 0,32 Quadratkilometer groß. Doch das besondere an diesem See ist, dass es rundum bewaldet ist. Die Buchenwälder reichen streckenweise bis unmittelbar an das Ufer heran, was dem 17 Meter tiefen See eine etwas düstere Note gibt. Doch der Waldweg um den See herum soll sehr romantisch sein. Vom Jagdschlösschen aus kann man diesen sagenumwobenen See überblicken.


Spukt es tatsächlich am Ukleisee?


Es heißt, dort wo sich jetzt der Jagdpavillon befindet, stand einst eine Burg. Diese war bewohnt von einem heißblütigen Ritter. Eines Tages auf einer Jagd, begegnete ihm im Wald eine wunderschöne Bauerntochter. Er entbrannte sofort in heftigster Begierde und wollte sie treffen. Doch die wies ihn zunächst zurück und beharrte auf die Standesunterschiede. Der Ritter ließ aber nicht locker und führte sie eines Tages in eine Kapelle. Dort wo sich jetzt der See befindet, stand mal inmitten eines blumenreichen Tals eine Kapelle. Dort versprach der Ritter der schönen Bauerstochter die Ehe und unterstrich sein Gelöbnis mit den Worten, dass ihn genau an dieser Stelle der Himmel vernichten möge, wenn er sein Wort je brechen sollte.

 

Das Mädchen glaubte ihm und wurde seine Geliebte. Von diesem Tag an trafen sie sich täglich, doch immer wenn ihn das Mädchen an sein Versprechen erinnerte, wich er ihr aus. Irgendwann verlor er das Interesse ganz an ihr und das Mädchen wartete vergeblich auf ihn. Schließlich erkannte sie, dass er sie nicht mehr liebte, denn der treulose Ritter hatte sich mit einer reichen Gräfin verlobt. Sie starb an gebrochenem Herzen. Die Hochzeit sollte ausgerechnet in der kleinen Kapelle stattfinden, in dem er ihr die ewige Treue geschworen hatte. Während der Trauung, gerade als der Pastor den Ritter eben mit der Gräfin verheiraten wollte, erschien der Geist des betrogenen Mädchens und zeigte auf den Bräutigam, der vor Schreck ohnmächtig wurde. Augenblicklich krachte ein derart starkes Unwetter auf sie herab, dass die Kapelle mitsamt der Hochzeitsgesellschaft in dem sintflutartigen Regen unterging. Seitdem soll sich hier der Ukleisee befinden.

Es heißt, an stillen Abenden hört man aus den Tiefen des Sees,
hin und wieder die Glocke der Kapelle klingen.

 

Weitere Informationen
über den Ukleisee: http://www.stranddorf.de

 

 
 
Zum Anfang