// AntiAdBlock
Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
// AntiAdBlock

Rosslyn Chapel

Oberhalb des verfallenen Einganges blicken steinerne Fratzen mit finsteren Mienen auf die Besucher der geheimnisvollen Kapelle herab. 1446 baute Sir William St. Clair, Prince of Orkney, diese Kapelle, die heute ohne Zweifel zu den Kapellen mit den schönsten Innenausstattungen Großbritanniens gehört.
  
Rosslyn Chapel

Unter anderem findet man an der Decke steinerne Lilien, Rosen, andere Blumen und Sterne. Die Seitenmauern sind voll von düster blickenden Dämonen, heidnischen Jünglingen, Heiligen und Engelsfiguren. An einer Stelle der Kapelle schlängelt sich ein fürchterlicher Drache um eine prunkvoll gestaltete Säule, welche als "Apprentice Pillar" [Lehrlingssäule] bekannt ist. Doch die Entstehung dieser ist von tragischen Ereignissen geprägt.

Ein Baumeister bekam von Sir William den Auftrag die Säule so zu gestalten, wie eine Säule, die er in Rom erblickt hatte. Er konnte jedoch mit der Arbeit nicht beginnen, ohne das Original gesehen zu haben. Also machte er sich auf den langen und beschwerlichen Weg ins ferne Rom. Dessen Lehrling träumte in der Zeit der Abwesenheit seines Chefs davon, wie er mit eigenen Händen die Säule bearbeitet. Schließlich machte er sich an die Arbeit, denn er kannte aus den Erzählungen des Auftraggebers jedes Detail der original Säule und fing an, die Muster in den rohen Stein zu meißeln.

Als der Meister nach seiner Ankunft das fertige Werk sah, soll er so neidisch auf die Kunstfertigkeit seines Schülers gewesen sein, dass er ihn mit unzähligen Hammerschlägen auf den Kopf tötete. Dieses Verbrechen konnte er aber nicht vertuschen und wurde gehängt.


Sir William St. Clair

Seitdem geht der Geist des armen Jungen in der Kapelle um. Viele Besucher sahen ihn mit traurigem Blick bei seinem Meisterwerk stehen und vernahmen ein leises Schluchzen aus dem Inneren der Säule. An den Wänden links und rechts neben dem Orgelchor wurde diese längst verjährte Tragödie für immer in der Kapelle verewigt. Denn dort wurden die Figur des Lehrlings mitsamt seinen Verletzungen, die der trauernden Mutter und die Figur des mordlustigen Meisters in Stein gehauen.

Die Kapelle genießt gerade jetzt wieder großes Aufsehen, denn durch Dan Brown ist sie in ein anderes Licht getaucht worden und ist nun Mittelpunkt der neu entbrannten Gralssuche.


 
Zum Anfang