// AntiAdBlock
Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
// AntiAdBlock

Der Geist von Toys'R'Us

Aufgenommen wurde das Foto in den 70er Jahren in Sunnydale/Kalifornien (USA), in einer Toys 'R' Us Filiale. Es soll sich dabei um eine Infrarote Aufnahme handeln.

 

Die Angestellten des Toys 'R' Us berichteten immer wieder über merkwürdige Geräusche. Ein unsichtbarer Roller-Skates-Fahrer würde sich in den Verkaufsgängen herumtreiben. Nicht nur das! Die Arbeiter bezeugten, von unsichtbaren Händen berührt worden zu sein. Gegenstände flogen durch die Luft, die Wasserhähne wurden aufgedreht. Das Personal wurde sogar regelrecht mit Gegenständen beschossen! Schließlich weigerten sie sich an bestimmten Bereichen der der Filiale zu arbeiten.

 

Eines Tages häuften sich die Vorkommnisse so dermaßen, dass die Geschäftsführerin Judy Jackson völlig verzweifelt ein Medium beauftragte. Denn auch die Kunden waren von dieser Erscheinung belästigt worden. So wurde das Medium Sylvia Browne eingeschaltet. Sie sollte dem Spuk ein Ende setzen. Die Parapsychologin soll sogar mit dem Geist persönlich kommuniziert haben, welcher mit leicht schwedischem Akzent gesprochen haben soll.

 

Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Poltergeist wahrscheinlich um einen Jonny Johnson handelt, der sich einst auf der Murphy-Ranch niederließ. Doch er verliebte sich leider unsterblich in die Tochter seines Arbeitgebers. Doch diese wollte nichts von ihm wissen. Der Geist habe Sylvia erzählt, seine Angebetete sei irgendwann mit einem Anwalt aus der Ostküste durchgebrannt. Daraufhin habe er sich das Leben genommen.

Doch die Geschichte ist weder durch historische Aufzeichnungen geprüft, noch belegt worden. Erstmals hörte man darüber in einer Fernsehsendung "That's Incredible" (Das ist unglaublich). Ein Drehbuchschreiber aus Hollywood soll für den Film "Toys" zwei Nächte im Inneren des Gebäudes verbracht und nachgeforscht haben. Die Geschäftsführerin heute ist Stephanie Lewis. Zudem wird berichtet, dass wohl des öfteren Anfragen von Teenagern kommen, die im Gebäude übernachten wollen. Sie sollen sich manchmal früh am Morgen gegen 04:00 Uhr vor dem Gebäude versammeln - oft "bewaffnet" mit einem Ouija-Board. Das deutet wohl darauf hin, dass der Spuk noch andauert.



 



 
Zum Anfang