// AntiAdBlock
Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
// AntiAdBlock

 Craig Hall

 

Am Rande einer steilen Klippe über dem Ericht thront gefährlich und spektakulär das Stammhaus der Familie Rattray. Selbst dem hartgesottensten Zweifler des Übernatürlichen wird der nächtliche Anblick des Anwesens einen eisigen Schauer über den Rücken laufen lassen.

 

Ein schier endlos langer Weg, der mit Schlaglöchern übersät ist, führt zum Herrenhaus hinauf. Der Mann, der die Strasse erbaute, starb am Tag seiner Fertigstellung und man erzählt sich, sie sei verflucht.

Das prunkvolle Haus ist ausgestattet mit beeindruckenden Familienportraits, Rüstungen und ausgebleichten Wandteppichen. Diese geben der Diele und den Gängen eine düstere und unheimliche Atmosphäre. Der Besitz befindet sich seit dem sechzehnten Jahrhundert in den Händen der Familie Rattray, deren Familiengeschichte mit genauso vielen Gräueltaten gesäumt ist, wie viele der Hochlandclans.
Der Hausherr, Lachie Rattray, weiß so einige Geschichten über Craig Hall zu erzählen…


Oberhaupt des Rattray Clans
 

Als Kind schon war es ihm und seinen Geschwistern unheimlich, in den alten Gemäuern zu spielen. Schritte, Klopfzeichen und andere seltsame Geräusche waren deren ständige Begleiter. Viele der dunklen Gänge, wie der düstere Nordgang, jagte ihnen große Angst ein, denn ein ständiges Gefühl von irgendetwas oder irgendwem beobachtet zu werden, verfolgte sie dort.

Der Gang führt zum North Room, der im älteren Teil des Hauses liegt, mit Blick über den Fluss und den steilen Abhang hinunter in die Schlucht. Der Geist eines Bediensteten soll in diesem Raum umherwandeln. Zu seinen Lebzeiten weigerte sich dieser Diener, das Versteck der Familie preiszugeben und wurde aus dem Grund von Cromwells Männern aus dem Fenster geworfen. Manche behaupten sogar, sie würden an dieser Stelle von einer "unwiderstehlichen" Kraft zum Fenster gezogen. Auch wurde die Gestalt einer weißen Frau in diesem Zimmer gesehen und merkwürdige Klopfzeichen lassen des Nachts die Fensterscheiben erzittern.


Der "North Room", der von gleich zwei Geistern heimgesucht wird

Selbst der Turm des riesigen Herrensitzes wird nicht von den Geistern der Vergangenheit verschont.
Eine alte Dienerin der Familie scheint hier keine Ruhe zu finden ….
 


© 2006 / Sabselina - geisternet.com

 


 
Zum Anfang