// AntiAdBlock
Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
// AntiAdBlock

 Schloß Köpenick


Schloss Köpenick



Das Köpenicker Schloss ist eines der Jagdschlösser, die Kurfürst Joachim II. um seine Berliner Residenz herum errichten ließ. Es wurde 1558 vom Köpenicker Baumeister Wilhelm Zacharias auf der Schlossinsel errichtet und überragte die Stadt Köpenick, die damals etwa 100 Häuser zählte.


Sitzgarnitur aus vergangenen Zeiten

 

Die Tochter des Burgherren, welche bildhübsch gewesen sein soll, verliebte sich eines Tages in einen vornehmen Jüngling, der aus gutem Hause stammte. Monatelang pflegten sie ein herzliches und inniges Verhältnis zu einander. Bis eines Tages einer der Dienstboten zu ihr kam, und von der Untreue des Jünglings berichtete.


Eines der vielen Deckengemälde

 

Vom Liebeskummer geplagt und dem Gelächter der Leute ausgesetzt, schlich sie sich in einer düsteren und stürmischen Nacht unbemerkt auf die Zugbrücke, wo sie sich ohne einen Laut ins kalter Wasser stürzte und ertrank. Seit dem geisterte ihre ruhelose Seele, umhüllt mit einem weißen Schleier, in der Burg herum, immer noch auf der Suche nach ihrem untreuen Jüngling. Selbst als die Burg dem Schloss weichen musste, wurde sie des öfteren in den Gängen und auf dem Dach gesehen.

 


An der Schlosstreppe

 

Heute beherbergt das Jagdschloss ein Kunstgewerbemuseum, das Möbel, Porzellan und Tafelsilber von der Renaissance bis Barock und Rokoko präsentiert. Es ist wie ein Reise in die Vergangenheit, und man kann sich nur zu gut vorstellen, wie das Leben zu damaligen Zeiten war.

 


Eines der vier begehbaren Zimmer im Schloss

 

Weitere Informationen
über Schloss Köpenick:
http://www.koepenick.net

 

 



 
Zum Anfang